Medizinische Fakultäten


 

Das Praktische Jahr steht unter der konzeptionellen und inhaltlichen Verantwortung der Medizinischen Fakultäten. Sie erstellen die Ausbildungspläne bzw. Logbücher, nach denen die Universitätskliniken, Akademischen Lehrkrankenhäuser und Akademischen Lehrpraxen die PJ-Studierenden in den verschiedenen Pflicht- und Wahlfächern ausbilden. Grundlage der PJ-Ausbildung an einem Akademischen Lehrkrankenhaus oder einer Akademischen Lehrpraxis ist die vertragliche Ausbildungsvereinbarung mit einer Medizinischen Fakultät (Vertragsfakultät).

Zertifizierungskriterien und -verfahren bündeln das Know How und die Erfahrungen der Mitgliedsfakultäten des MFT Medizinischen Fakultätentages in der Ausbildung von Medizinstudierenden im Allgemeinen und der PJ-Ausbildung im Besonderen.

In den einzelnen Zertifizierungsverfahren wird die jeweilige Vertragsfakultät durch eine formalisierte Stellungnahme einbezogen. Gutachter aus anderen Medizinischen Fakultäten und der standortübergreifend zusammengesetzte Zertifizierungsausschuss stellen die Unabhängigkeit der Zertifizierungsentscheidung sicher.