Rahmenbedingungen


 

Die Rahmenbedingungen des Medizinstudiums als ärztliche Ausbildung werden durch die Approbationsordnung für Ärzte „ÄAppO“ definiert. Die ÄAppO wird vom Bundesministerium für Gesundheit auf der Basis der Bundesärzteordnung „BÄO“ erlassen.

Struktur und Inhalte der PJ-Ausbildung sowie die Anforderungen an die Ausbildungseinrichtungen werden in den §§ 3 und 4 ÄAppO geregelt. Die zum 01.01.2014 in Kraft getretenen Änderungen verschieben den Rahmen des Praktischen Jahres an wesentlichen Stellen.

Seit 2014 können Studierende ihre PJ-Tertiale beispielsweise an den Universitätskliniken und Akademischen Lehrkrankenhäusern aller deutschen Medizinischen Fakultäten ableisten, sofern freie Ausbildungsplätze vorhanden sind. Dies macht bundeseinheitliche Qualitätsstandards für die PJ-Ausbildung erforderlich.